• Notiz hinzufügen
Logo
  • 2. Mose/Exodus
  • 2.Mose 1,1-61

Mose wird geboren

18Es kam ein neuer König in Ägypten an die Macht.

Der wusste nichts mehr von Josef.

Fruchtbares Land am Nil und Großmacht, die das politische Geschehen im Vorderen Orient bestimmte.
Name des Stammvaters von Efraim und Manasse, der auch als Bezeichnung für das Nordreich Israel verwendet wird.
Fruchtbares Land am Nil und Großmacht, die das politische Geschehen im Vorderen Orient bestimmte.
Name des Stammvaters von Efraim und Manasse, der auch als Bezeichnung für das Nordreich Israel verwendet wird. Die Josefsgeschichte – Israel in Ägypten Verteilung des Landes an die einzelnen Stämme Israels

9Darum warnte er sein Volk:

»Seht euch vor! Das Volk der Israeliten

ist zahlreich und stärker als wir.

10Auf, lasst uns klug mit ihm umgehen,

damit es sich nicht immer weiter vermehrt.

Sonst schließt es sich noch unseren Feinden an,

wenn es zum Krieg kommt.

Dann kann es sein, dass es gegen uns kämpft

und unser Land verlässt.«


11Die Ägypter setzten Aufseher ein.

Die sollten die Israeliten zu harter Arbeit zwingen:

Sie mussten die Städte Pitom und Ramses

als Vorratslager für den Pharao bauen.

Stadt im östlichen Nildelta, in der Nähe des heutigen Sueskanals gelegen.
Residenzstadt des ägyptischen Königs, die Ramses II. im östlichen Nildelta erbauen ließ.
Bezeichnung für den König von Ägypten.

12Doch je härter sie das Volk unterdrückten,

desto zahlreicher wurde es und breitete sich aus.

Da packte sie das Entsetzen vor den Israeliten.

13Und die Ägypter zwangen sie mit Gewalt zur Arbeit.

14Sie machten ihnen das Leben schwer

und ließen sie Sklavenarbeit mit Lehm und Ziegeln tun.

Auch jede Art von Feldarbeit mussten sie verrichten.

Zu all diesen Tätigkeiten zwang man sie mit Gewalt.

Die Hebammen durchkreuzen den Plan des Pharao

15Der König von Ägypten befahl

den hebräischen Hebammen

die eine hieß Schifra und die andere Pua:

Frau, die Schwangeren bei der Geburt eines Kindes beisteht.
Frau, die Schwangeren bei der Geburt eines Kindes beisteht.

16»Wenn ihr den Hebräerinnen helft,

dann achtet gleich bei der Geburt auf das Geschlecht:

Ist es ein Junge, dann tötet ihn.

Ist es ein Mädchen, dann darf es leben.«

Zur Unterscheidung von der einheimischen Bevölkerung in Ägypten werden die Israeliten Hebräer genannt.

17Aber die Hebammen hatten Ehrfurcht vor Gott.

Deswegen taten sie nicht,

was der ägyptische König ihnen befohlen hatte.

Sie ließen die Jungen am Leben.

Eine Haltung größter Hochachtung gegenüber Gott, die sowohl Bewunderung als auch Erschrecken zum Ausdruck bringt.
Eine Haltung größter Hochachtung gegenüber Gott, die sowohl Bewunderung als auch Erschrecken zum Ausdruck bringt.

18Da rief der ägyptische König die Hebammen herbei

und stellte sie zur Rede:

»Warum tut ihr das und lasst die Jungen am Leben?«

19Die Hebammen erwiderten dem Pharao:

»Die hebräischen Frauen sind nicht so

wie die ägyptischen Frauen.

Sie sind voller Lebenskraft:

Bevor die Hebamme kommt, haben sie schon geboren.«

20Deshalb ließ Gott es den Hebammen gut gehen.

So wurde das Volk der Israeliten

zahlreich und immer stärker.

21Weil die Hebammen Ehrfurcht vor Gott hatten,

schenkte er auch ihnen viele Nachkommen.

22Da befahl der Pharao seinem ganzen Volk:

»Jeden neugeborenen Jungen werft in den Nil!

Nur die Mädchen dürft ihr am Leben lassen!«

Fluss in Ägypten, der durch jährliche Überschwemmungen die Fruchtbarkeit des Landes sicherte.
Fluss in Ägypten, der durch jährliche Überschwemmungen die Fruchtbarkeit des Landes sicherte.

Tools

Logo

Lexikon

Logo

Lesezeichen

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Notizen

Für dieses Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Bibelleseplan

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Themen