• Notiz hinzufügen
Logo
  • Kohelet
  • Pred 1,1-9

Nachdenken über Gott und die Welt

112Ich, Kohelet, war König von Israel

in der Stadt Jerusalem.

Der Name bedeutet »Versammlungsleiter«. Manche übersetzen mit »Prediger«.
Hauptstadt und Regierungssitz der Könige aus dem Haus David in Juda. 586 v. Chr. von den Babyloniern zerstört.
Hauptstadt und Regierungssitz der Könige aus dem Haus David in Juda. 586 v. Chr. von den Babyloniern zerstört. Luftaufnahme von Jerusalem. Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen. Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem. Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – 1. Reise Die Reisen des Paulus – 2. Reise Die Reisen des Paulus – 3. Reise Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.

13Eines Tages nahm ich mir vor,

allen Dingen auf den Grund zu gehen.

Ja, ich wollte mit Weisheit erforschen,

was unter dem Himmel getan wird:

Was ist das nur für ein vergebliches Tun?

Gott hat es den Menschen aufgegeben,

damit sie sich damit plagen!

Lebenspraktisches Wissen und handwerkliches Können, das durch Erfahrung erworben oder von Gott geschenkt wird.
Lebenspraktisches Wissen und handwerkliches Können, das durch Erfahrung erworben oder von Gott geschenkt wird.

14Ich beobachtete alle Taten,

die unter der Sonne getan werden.

Mit dem Ergebnis:

Alles ist Windhauch und vergebliche Mühe!

Typischer Ausdruck Kohelets, bezeichnet die Welt, die sich durch Beobachtung erforschen lässt.
Bildwort für etwas Flüchtiges, Vergängliches, Leeres und Sinnloses.

15»Was krumm ist, kann nicht gerade werden,

und was nicht da ist, kann man nicht zählen.«


16Daraufhin überlegte ich mir:

Ich bin berühmt geworden und viel klüger

als alle meine Vorgänger in Jerusalem.

Weisheit und Wissen habe ich mir erworben.

17Darum wollte ich herausfinden,

was Weisheit und Wissen ausmacht –

im Unterschied zu Dummheit und Unverstand.

Da erkannte ich: Auch das ist vergebliche Mühe!

18»Wer viel weiß, hat auch viel Ärger.

Je mehr einer weiß, umso mehr leidet er.«

Tools

Logo

Lexikon

Logo

Lesezeichen

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Notizen

Für dieses Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Bibelleseplan

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Themen