• Notiz hinzufügen
Logo
  • Die Gute Nachricht nach Matthäus
  • Mt 2

Die Sterndeuter aus dem Osten

21Jesus wurde in Betlehem in Judäa geboren

zu der Zeit, als Herodes König war.

Sieh doch:

Es kamen Sterndeuter aus dem Osten nach Jerusalem.

Kleine Ortschaft süd-westlich von Jerusalem.
Der südliche Teil des Landes, in dem das Volk Israel lebte.
Herodes der Große regierte im Land der Bibel von 37–4 v. Chr.
Gelehrte Männer, die nach dem Stand der Sterne die Gegenwart deuteten und zukünftige Ereignisse vorhersagten.
Mit dem zweiten Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes.
Kleine Ortschaft süd-westlich von Jerusalem. Blick auf das heutige Betlehem. Eingang zur Geburtskirche Vierzehnzackiger Stern in der Geburtsgrotte. Hirt mit Schafen auf dem Hirtenfeld bei Betlehem. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus
Der südliche Teil des Landes, in dem das Volk Israel lebte. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom
Herodes der Große regierte im Land der Bibel von 37–4 v. Chr. Überreste der Festung Machärus Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.
Gelehrte Männer, die nach dem Stand der Sterne die Gegenwart deuteten und zukünftige Ereignisse vorhersagten.
Mit dem zweiten Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes. Luftaufnahme von Jerusalem. Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen. Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem. Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – 1. Reise Die Reisen des Paulus – 2. Reise Die Reisen des Paulus – 3. Reise Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.

2Sie fragten:

»Wo ist der neugeborene König der Juden?

Denn wir haben seinen Stern im Osten gesehen.

Wir sind gekommen, um ihn anzubeten

Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.
Reden des Menschen mit Gott.
Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.
Reden des Menschen mit Gott.

3Als König Herodes das hörte,

erschrak er

und mit ihm alle in Jerusalem.

4Er rief zu sich alle Priester

und Schriftgelehrten des Volkes.

Er fragte sie:

»Wo soll der Christus geboren werden?«

Er hatte den Gottesdienst zu leiten, Opfer darzubringen und den Willen Gottes zu deuten.
Jüdische Theologen, deren Aufgabe das Studium und die Auslegung des Gesetzes war. Sie nahmen die biblischen Gebote sehr ernst.
Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.
Er hatte den Gottesdienst zu leiten, Opfer darzubringen und den Willen Gottes zu deuten.
Jüdische Theologen, deren Aufgabe das Studium und die Auslegung des Gesetzes war. Sie nahmen die biblischen Gebote sehr ernst.
Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

5Sie antworteten ihm:

»In Betlehem in Judäa!

Denn im Buch des Propheten steht:

Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat.
Das Zitat aus Micha 5,1 wird durch einen Nebensatz aus 2. Samuel 5,2 ergänzt.
Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat.

6›Du, Betlehem im Land Juda,

du bist keineswegs die unbedeutendste

unter den Städten in Juda.

Denn aus dir wird der Herrscher kommen,

der mein Volk Israel wie ein Hirte führen soll.‹«

Wie kaum ein anderer ist der Beruf des Hirten in der Alltagswelt des Alten Orient verankert.
Wie kaum ein anderer ist der Beruf des Hirten in der Alltagswelt des Alten Orient verankert. Ein Hirt mit seinen Schafen und Ziegen. Hirt mit Schafherde.

7Später rief Herodes die Sterndeuter heimlich zu sich.

Er erkundigte sich bei ihnen genau nach der Zeit,

wann der Stern erschienen war.

8Dann schickte er sie nach Betlehem

und sagte:

»Geht und sucht überall nach dem Kind!

Wenn ihr es findet,

gebt mir Bescheid!

Dann will auch ich kommen

und es anbeten

9Nachdem die Sterndeuter den König gehört hatten,

machten sie sich auf den Weg.

Und sieh doch:

Der Stern, den sie im Osten gesehen hatten,

ging vor ihnen her.

Dann blieb er stehen,

genau über der Stelle,

wo das Kind war.

10Als sie den Stern sahen,

waren sie außer sich vor Freude.

11Sie gingen in das Haus

und sahen das Kind mit Maria, seiner Mutter.

Sie warfen sich vor ihm nieder

und beteten es an.

Dann öffneten sie die Kästen mit ihren Schätzen

und gaben ihm Geschenke:

Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Harz eines bestimmten Baums. Es wird beim Räucheropfer in bronzenen Pfannen verbrannt und verbreitet einen würzigen Duft.
Duftendes Harz eines immergrünen Baums.
Harz eines bestimmten Baums. Es wird beim Räucheropfer in bronzenen Pfannen verbrannt und verbreitet einen würzigen Duft. Weihrauchbaum und Harzkügelchen. Räucheraltar und Weihrauchbehälter.
Duftendes Harz eines immergrünen Baums. Die Blüten des Baumes, aus dem Myrrhe gewonnen wird.

12Gott befahl ihnen im Traum:

»Geht nicht wieder zu Herodes

Deshalb kehrten sie auf einem anderen Weg

in ihr Land zurück.

Flucht nach Ägypten

13Die Sterndeuter waren gegangen.

Sieh doch:

Ein Engel des Herrn erschien Josef im Traum

und sagte:

»Steh auf!

Nimm das Kind und seine Mutter

und flieh nach Ägypten!

Bleibe dort, bis ich es dir sage!

Denn Herodes wird das Kind suchen,

um es zu töten.«

Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.
Land am Nil, eine der ältesten Stätten menschlicher Kultur.
Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.
Land am Nil, eine der ältesten Stätten menschlicher Kultur.

14Josef stand mitten in der Nacht auf,

nahm das Kind und seine Mutter

und zog mit ihnen nach Ägypten.

15Dort blieb er bis zum Tod von Herodes.

Dadurch ging in Erfüllung,

was Gott durch den Propheten gesagt hat:

»Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.«

Gemeint ist das Prophetenwort aus Hosea 11,1. Es bezieht sich dort auf den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten.

Herodes tötet die Kinder in Betlehem

16Herodes merkte bald,

dass ihn die Sterndeuter getäuscht hatten.

Da wurde er sehr zornig.

Er ließ alle Kinder in Betlehem

und in der ganzen Umgebung töten:

alle, die zwei Jahre und jünger waren.

Das entsprach dem Zeitraum,

den er von den Sterndeutern erfragt hatte.

17So ging in Erfüllung,

was Gott durch den Propheten Jeremia gesagt hat:

Matthäus nimmt hier Bezug auf zwei Verse aus dem Buch des alttestamentlichen Propheten Jeremia (Jeremia 31,15-16).

18»Geschrei ist in Rama zu hören,

Weinen und Klagen.

Rahel weint um ihre Kinder.

Sie will sich nicht trösten lassen,

denn die Kinder sind nicht mehr da.«

Name eines Ortes, der vermutlich in der Nähe von Betlehem lag. In Rama befand sich das Grab von Rahel.
Sie war die Frau von Jakob, dem Stammvater des Volkes Israel. Sie steht hier für die Frauen der Stadt.

Rückkehr nach Nazaret

19Herodes war gestorben.

Sieh doch:

Ein Engel des Herrn erschien Josef im Traum in Ägypten.

20Er sagte:

»Steh auf!

Nimm das Kind und seine Mutter

und geh in das Land Israel!

Denn es sind alle tot,

die das Kind umbringen wollten.«

Beiname des israelitischen Stammvaters Jakob. Als Volksname bezeichnet er das gesamte Zwölf-Stämme-Volk.
Beiname des israelitischen Stammvaters Jakob. Als Volksname bezeichnet er das gesamte Zwölf-Stämme-Volk.

21Josef stand auf,

nahm das Kind und seine Mutter

und kehrte in das Land Israel zurück.

22Er hörte,

dass nun Archelaus König über Juda war

– anstelle seines Vaters Herodes.

Deshalb fürchtete sich Josef davor,

dorthin zu gehen.

Im Traum bekam er neue Weisung von Gott.

Daraufhin zog er in das Gebiet von Galiläa.

Sohn von Herodes dem Großen und Herrscher über Judäa und Samaria in der Zeit von 4 v. Chr.–6 n. Chr.
Region im Norden Israels, das Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der Küstenebene.
Sohn von Herodes dem Großen und Herrscher über Judäa und Samaria in der Zeit von 4 v. Chr.–6 n. Chr.
Region im Norden Israels, das Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der Küstenebene. Das Land der Bibel – Oberflächengestalt Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission

23Dort ließ er sich in der Stadt Nazaret nieder.

So ging in Erfüllung,

was Gott durch die Propheten gesagt hat:

»Er wird Nazoräer genannt.«

Der Ort, in dem Jesus vermutlich aufgewachsen ist. Zu seiner Zeit war Nazaret ein kleines und unbedeutendes Dorf.
Ein Prophetenwort mit diesem Wortlaut ist nicht bekannt. Vielleicht ist es von Jesaja 11,1 herzuleiten, wo von einem »Spross« (hebräisch nezär) die Rede ist (vgl. Nazoräer).
Beschreibung der Herkunft von Jesus aus Nazaret; vielleicht auch eine alte Bezeichnung für Jesus als Messias (Christus)
Der Ort, in dem Jesus vermutlich aufgewachsen ist. Zu seiner Zeit war Nazaret ein kleines und unbedeutendes Dorf. Panoramabild: Blick auf die heutige Stadt Nazaret. Blick auf die heutige Stadt Nazaret. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission
Beschreibung der Herkunft von Jesus aus Nazaret; vielleicht auch eine alte Bezeichnung für Jesus als Messias (Christus)

Tools

Logo

Lexikon

Logo

Lesezeichen

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Notizen

Für dieses Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Bibelleseplan

Für diese Feature ist eine Anmeldung erforderlich.

Logo

Themen