www.basisbibel.de

Jesus und Zachäus

191Jesus kam nach Jericho

und zog durch die Stadt.

2Und sieh doch:

Dort lebte ein Mann,

der Zachäus hieß.

Er war der oberste Zolleinnehmer

und sehr reich.

3Er wollte unbedingt sehen,

wer dieser Jesus war.

Aber er konnte es nicht,

denn er war klein

und die Volksmenge versperrte ihm die Sicht.

4Deshalb lief er voraus

und kletterte auf einen Maulbeerfeigenbaum,

um Jesus sehen zu können –

denn dort musste er vorbeikommen.

5Als Jesus an die Stelle kam,

blickte er hoch

und sagte zu ihm:

»Zachäus, steig schnell herab.

Ich muss heute in deinem Haus zu Gast sein.«

6Der stieg sofort vom Baum herab.

Voller Freude nahm er Jesus bei sich auf.


7Als die Leute das sahen,

ärgerten sie sich

und sagten zueinander:

»Er ist bei einem Mann eingekehrt,

der voller Schuld ist!«

8Aber Zachäus stand auf

und sagte zum Herrn:

»Herr, sieh doch:

Die Hälfte von meinem Besitz

werde ich den Armen geben.

Und wem ich zu viel abgenommen habe,

dem werde ich es vierfach zurückzahlen.«

9Da sagte Jesus zu ihm:

»Heute ist dieses Haus gerettet worden,

denn auch er ist ein Sohn Abrahams!

10Der Menschensohn ist gekommen,

um die Verlorenen zu suchen

und zu retten.«